Grundschule Illmensee - Die Schule am See

   

Leseförderung durch Vorlesen

 

Seit Beginn des Schuljahrs 2013/14 liest Maren Lüke einmal in der Woche einer Klasse aus der Grundschule Illmensee vor.  

 

Je nach Zusammensetzung und Interesse der Gruppe wählt Frau Lüke eine Geschichte aus ihrem umfangreichen Repertoire aus. Dabei kann es sich auch um ein ganzes Buch handeln, das in mehrere Abschnitte aufgeteilt wird.

 

Durch ihre lebendige Art versteht es Frau Lüke ihre Zuhörer für eine Stunde zu begeistern und mit ihnen in eine Geschichte einzutauchen.

Bei ihrem Vorlesen entwickelten die Kinder eigene Bilder -Kopfkino- die Phantasie wird angeregt und die Vorstellungsfähigkeit wird trainiert. 

Wer selbst Spaß am Lesen hat,

                                   kann auch bei Kindern die Lust am Lesen wecken.

   

  • Bei Kindern wird durch Vorlesen die Freude am Lesen, Geschichten und Bücher geweckt.
  • Kinder werden zum Selberlesen motiviert
  • Vorlesen, Erzählen und Spielen erweitert den Wortschatz der Kinder.
  • Vorlesen fördert die Sprach- und Kommunikationsfähigkeit.
  • Vorlesen fördert die Geduld, Ausdauer und Konzentration.
  • Vorlesen trainiert die sozialen Fähigkeiten von Kindern (Empathie).
  • Es stärkt das vernetzte Denken und die Auffassungsgabe
                                                               -Erkenntnisse aus der Leseforschung-

 

Frau Lüke, Mutter von 2 Grundschulkindern, kommt aus Wilhelmsdorf und ist ausgebildete Lesepatin der Lesewelt Ravensburg.

 

 

 

 

 

               

                  Frau Lüke hier mit Erstklässler und der Haslachmühle-Klasse